Bio

DOCTOR LOVE POWER „tall tales and the blues“

Tall tales and the blues. Doctor Love Power spielt Originalsongs und erzählt aus seinem Leben in Hamburg, New Orleans und Tarpon Springs. Es geht um die Liebe, das Miteinander im Kleinen und im Großen. Manche Geschichten sind wahr, manche nicht so ganz…

Am Ende geht es um einen groovigen Abend mit tollen Musikern, und manchmal, wenn Frau Doctor auch Lust und Zeit hat, ist Kat Bloemeke als Backround-Sängerin und mit eigenen Songs mit dabei. Und natürlich vor allem mit Gästen, die sich einen Abend lang entführen lassen wollen, von der Trave an den Mississippi oder in die Mangrovensümpfe Floridas.

Es sind die kleinen Geschichten, die in der Musik erzählt werden, die Gefühle, die geweckt werden, der passende Ton dazu und der Beat, der den Herzschlag des Songs ausmacht: DOCTOR LOVE POWER schaffen  gemeinsam ein Klanggebäude, um es im nächsten Moment unerwartet abzureißen. Ein Leben in dessen Zentrum nicht die Musik, der Rock’n’Roll, die Blues, der Soul, Country, ein bisschen Reggae steht, ist für Mark Bloemeke, Sänger, Gitarrist, Komponist und Motor der Band nicht vorstellbar. Zum Leidwesen seiner Frau Kat, kann dann der richtige Ton schon mal ein paar Tage gejagt werden, denn es muss die richtige Gitarre und der richtige Amp sein.

Sascha Bunz, der Tänzer, arbeitet als DJ, wenn er nicht gerade mit Mark die Songs arrangiert, Tischtennis spielt, Fahrrad fährt oder den optimalen Basston von seinem halbakustischen Bass durch den kleinen Ampeg-Fliptop schickt – ganz so, als solle er gleich in Detroit einen Soulklassiker zum Leben erwecken.

Die harten durchrockten Nächte der Band in dunklen Kiezkaschemmen gehören der Vergangenheit ebenso an, wie die Coversongs, mit denen sie musikalisch Desinteressierte zum Bierkonsum angeregt haben.

Heutzutage erzählt DOCTOR LOVE POWER kleine Geschichten aus dem Leben, aus der Phantasie und sie klingen wie der Fluss. Der Fluss des Lebens, ein bisschen sumpfig, ein bisschen geheimnisvoll und ein bisschen erotisch.

Die Band

Mark „Doc“ Bloemeke, Gesang und Gitarre

Sascha Bunz, Bass

Kat Bloemeke, Backingvocals, Percussion