New CD

Pawn Shop Diaries

online 30.4.2014

Nach fünf Jahren hat Doctor Love Power gemeinsam mit David Hinze und Levin Dunkerbeck (Orchestra) eine neue CD mit 13 neuen Titeln eingespielt, die es jetzt in den verdächtigen online-stores seit dem 30.4. gibt. Die CD in physischer Form erscheint noch im Mai in den Stores!
1 Ruler Of My Heart 2:14
2 Blues On Their Own 2:58
3 Bright and Sunny Day 5:34
4 Bootleg 3:10
5 Insane 5:16
6 The Jealous Kind 3:02
7 Log Cabin Blues 3:12
8 The Thrill Is Gone 5:16
9 Too Much Of Nothing 5:00
10 Two More Bottles Of Wine 3:24
11 Icecreama 3:42
12 Pink Shot 3:50
13 Why Get Up 3:12

Roh und direkt 

DOCTOR LOVE POWER zu den einzelnen Songs:

Ruler Of My Heart: „ Diesen Titel habe ich erstmalig auf einer Platte von Willy DeVille gehört, die er mit Dr. John am Piano eingespielt hat. Als ich Ende der 1990er Jahre in einer Bar am French Market in New Orleans für ein paar Wochen ein Hinterzimmer bezog, um in der Bar zu spielen und in den Spielpausen die Jukebox zu bedienen, war Irma Thomas’ Version immer die erste Wahl. Ich musste einfach eine eigene Version aufnehmen und Barbara hat dem Song mit ihrem Chor ein bisschen New-Orleans-Feeling verpasst.“

 

Blues Of Their Own: „Mickey Jupp aus Southend On Sea ist einer der ganz großen Songwriter, der es leider nie zum wirklichen Durchbruch geschafft hat. Sein Blues On Their Own beschreibt ein Gefühl, das ich sehr gut nachempfinden kann.“

 

Bright And Sunny Day: „Eine Utopie und ein Klischee zugleich swingt sich der Song durch einen glühend heißen Tag.“

 

Bootleg: „John Fogertys Parabeln besingen oft das Leben des einfachen Mannes und in diesem Song beschreibt er wie die einfachen Dinge im Leben einen besonderen Wert erlangen können. Wir haben versucht, diesem Titel neues Leben zu verleihen, ohne Fogerty zu kopieren.“

 

Insane: „Alltäglich ist dieser Moment der Liebe auf den ersten Blick nicht. Mit dem Boogie-Feeling von Little Feat und dieser Bar-Szene verbinde ich einen solchen Neuanfang.“

 

The Jealous Kind: „Bobby Charles hat diesen Titel geschrieben und fantastische Versionen von Joe Cocker, Ray Charles und Frankie Miller haben mich mein Leben lang begleitet. Und ja – ich bin wohl doch eifersüchtig!“

 

Log Cabin Blues: „Kurz vor dem Beginn der Arbeit am Album bin ich aus Hamburg rausgezogen aufs Land in die Nähe von Lüneburg. Um Abstand von der neuen Spießigkeit junger Menschen und grenzenlosem Egoismus zu gewinnen. Vogelzwitschern und Kirchenglocken in meiner neuen alten Heimat begleiten mich seither täglich und geben mir ein Stück Ruhe und Frieden zurück. Ein Traum hat sich erfüllt, aber die Umstellung war nicht leicht.“

 

The Thrill Is Gone: „Diese Nummer, von B.B.King berühmt gemacht, haben wir im Studio nur zur Entspannung gespielt. Produzent Dirk Bertram gefiel sie so gut, dass wir sie behalten haben. Und mit dem Wah auf der Gitarre ist es auch eine besondere Aufnahme dieses Klassikers des Blues.“

 

Too Much Of Nothing: „Keine Abrechnung, aber eben eine Aufarbeitung des Gefühls am Ende einer Beziehung. Nichts geht mehr. Die Vorstellungen vom Leben, der Zukunft läuft auseinander, zermürbend für beide. Was bleibt sind Fluchtgedanken und die Hoffnung, dass sie wieder sehen würde, was sie einst in mir gesehen hatte.“

 

Two More Bottles Of Wine: „Delbert McClinton hat diesen Song über einen Neuanfang eines jungen Paares in der Stadt der Engel geschrieben. Emmylou Harris hat ihn mir in den Kopf gehämmert und ich liebe das Bild, das Delbert über sich und seine Maggie entworfen hat.“

 

Icecreama: „Down By Law, mein Lieblingsfilm von Jim Jarmusch – John Lurie, Tom Waits und Roberto Benigni singen inbrünstig in ihrer Gefängniszelle nur dieses eine Wort. Großartig! Ich brauchte einen Soundtrack davon und außerdem spielt Levin großartige Drums dazu!“

 

Pink Shot: „Eigentlich wollten David und ich ein verbotenes pornographisches Album machen. Pink Shot ist davon übrig geblieben. Nun ja, Männer eben!“

 

Why Get Up: „The Fabulous Thunderbirds hatten 1986 einen Hit mit dem Song und Robert Palmer hat auf seinem letzten Album eine starke Version gesungen. Es ist der erste Song, den wir als neuzusammengefundenes Trio eingespielt haben. Und es beendet seither fast jedes Konzert von uns.“
Laufzeit: 49:56
Evö: 2.6.2014
Vertrieb: Chezz-Music
Label: Last Rebel Records


Doctor Love Power – On our way to Odessa (2009)

 inlaycard.indd

Productinfo_Doctor Love Power

„On Our Way To Odessa“ 15 Euro + shipping (depends on where you are)

Send an email to mark@doctor-love-power.com

or write to

Doctor Love Power
Heinrich der Löwe Weg 4a
21357 St. Dionys

or go to your local store!

You can order it as well online, for instance at:

Amazon